AC/DC ist genauso spirituell wie Yoga

Ach ja? Ja!

Ich würde sogar behaupten, dass man bei einem AC/DC Konzert „Gott“* noch etwas näher ist als bei einer Yoga Stunde, die heute so überall angeboten wird. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Yoga, praktiziere es mehr oder weniger regelmässig seit ca. 4 Jahren. Doch Yoga hat meines Wissens nicht nur mit Asanas und Verrenkungen zu tun – aufgarkeinenfall. Yoga heisst „Vereinigung/Union“ – und zwar mit der Inneren Welt von dir und dem Universum. Das kommt, wenn ich mich so umschaue nicht so wirklich ganz rüber im Westen (noch nicht – alles ein Step-by-Step Prozess). Ich selbst kenne Yoga Lehrer, die absolut Spitzenklasse sind und die das Yoga auch genau so transportieren und vermitteln können, wie es auch gemeint ist. Angela Ramel aus Zürich ist absolut GENIAL auf dem Yoga Gebiet. Kann ich jederzeit empfehlen.

Doch jetzt wieder zum Thema. Bei einem AC/DC Konzert lässt du all deine unterdrückte und aufgestaute Energie los – du bringst all deine Energie Zentren zum beben und vibrieren. Du schüttelst, headbangst, springst, schreist und tanzt für 2.5 Stunden pausenlos. Was für ein befreiendes Gefühl, nicht? Diese Befreiung ist absolut notwendig heutzutage, weil wir es gelernt haben alle Emotionen zu unterdrücken, die von der Gesellschaft nicht geduldet werden. Eine Yogastunde würde für mich absolut Sinn machen, nachdem wir uns „freigemacht“ und verausgabt haben. Was für eine geile (ich wähle hier extra das Wort „geil“, weil es für mich die Steigerung von supertoll ist) Kombination das wäre. Zuerst die volle Dröhnung AC/DC und danach eine Runde Namaste, Atmen und innere Stille (Yin/Yang Effekt). Das wäre ein spirituelles Ganzpaket, welches den Menschen helfen würde friedlicher und im Reinen mit sich selbst zu sein. War schon jemand auf einem Rock Konzert von euch? Diese Rocker sind absolut friedliche Typen (gibt immer Ausnahmen), weil sie sich zum Teil körperlich verausgaben und natürlich dann auch im Reinen sind mit sich und der Welt. Deswegen würde ich jeder Person „Körperliches Training“ verschreiben – diese Welt wäre ein sehr friedlicher Ort und der Körper ist schliesslich auch der Access Point zu „Gott“* – Wirbelsäule/Chakras.

In diesem Sinne – Rock Your Heart Out and Namaste

Stefan

up-beavis1stock-vector-om-and-namaste-multicolor-ornament-symbol-pattern-vintage-decorative-vector-elements-isolated-355258769.jpg

 

(*Gott = ich weiss, dieser Name ist befleckt und vermenschlicht worden, und die meisten habe Mühe mit diesem Ausdruck . Da ich nicht Religiös erzogen worden bin, habe ich ein sehr gutes Verhältnis zum Wort „Gott“ und benutze diesen Namen deswegen auch. Man kann ihn aber gerne ersetzen durch Universum/Das All-Eine/Das Höhere/ Der Ursprung/ Das ES/ Das SIE oder überhaupt whatever – Ihn/Es/Das stört es eigentlich ziemlich wenig wie wir Ihn/Es/Das benennen :-))

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s